Wissenschaftliche Schreibwerkstatt Berlin
Team   Referenzen   Stimmen   Kontakt   AGB   Impressum  
Stimmen aus der Schreibwerkstatt

zu den Workshops


Ich habe viel gelernt - vor allem: erst denken, dann schreiben!

Ich habe in allen meinen Fort- und Weiterbildungen noch nie jemanden erlebt, der mir so prägnant, sauber strukturiert und lebensnah beigebracht hat, wie man "Lernen lernt" und noch dazu erkennbar solche Liebe und Kenntnisse zur Sprache und zum geschriebenen Wort mitbringt. Das findet man heute leider selten.

Ein kleines Kompliment: Ich fand es toll, dass Sie so geduldig und offen für alle Fragen (auch "blöde") waren. Das nimmt die Angst, diese auch zu stellen.

Ihre Strukturiertheit, Ihr Scharfsinn und Ihre Auffassungsgabe verhalfen mir dazu, mich intensiv und an der Wurzel, mit meinem Forschungsprojekt auseinanderzusetzen - in einer Weise, die ich mich zuvor nicht traute zu verbalisieren. Einen Tagungsbeitrag und ein weiteres Publikationsprojekt konnte ich nach Ihrem Schema logisch aufbauen und systematisieren. Haben Sie herzlichen Dank dafür!

"Writing a PhD Thesis in the Social Sciences:
From well-structured thinking to a coherent outline"

Mrs. Richter is a very competent person who understands to analyze the research questions and design over disciplines. Her experiences are very helpful and supporting enthusiasm for the sometimes long and disappointing way to come to the perfect research design. Script and presentation was very good and adequate and I liked her patient and confident style. So thank you for that.

"Der Weg zum Peer-reviewed Article"
Thanks a lot for your commitment and for pushing everybody to get better. I think you did a great job. Your course helped me a lot. Last months I was also getting some positive feedback on my work, and the structure of the article improved a lot. This is partly your credit. Thank you a lot for all your help and advice in that time. The handout will be a useful tool in my future work.

"Das Exposé für die Dissertation entwickeln"
Der Kurs hat Fragen aufgeworfen und beantwortet, die ich vorher nicht hätte formulieren können, die aber imens wichtig sind, damit eine klare Eingrenzung der Thematik gelingt.
Ich konnte mein eigenes Projekt mit vielen wichtigen Fragen 'durchleuchten', um zu verstehen, warum mache ich das gerade so und nicht anders. Der Kurs hat meine Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen!
Hervorragend klare Darstellung!!! Die Präsentation ist didaktisch und fachlich sehr gut! Absolut präzise und keine Laberei.

"Die Struktur der Dissertation entwickeln"
Die Möglichkeiten/Notwendigkeit der methodologischen Verortung und die daraus resultierende Vorgehensweise für die Forschungsphase waren für mich komplett neu.
Der Kurs war sehr praxisnah und anwendungsorientiert, ein guter Mix aus Beispielen, Grundlagenarbeit und Arbeit am eigenen Thema.
Der Kurs hat mir viel Klarheit gebracht und Lust am Denken.
Ihren Kursaufbau finde ich sehr gut und bin von ihrer Dialogfähigkeit mit der Gruppe beeindruckt. Ihre individuellen Problemanalysen und Lösungsvorschläge sind sehr hilfreich.
Herausragend ist Ihre Fähigkeit, in ein scheinbares Chaos Ordnung und Struktur zu bringen bzw. den eigenen Blick des Teilnehmers auf das Wesentliche oder die Schwächen der Arbeit zu lenken.

"Die Abschlussarbeit schreiben"
Der Kurs hat mir endlich klar gemacht, was eine Bachelorarbeit ist!
Super Didaktik! Sehr emphatische Kursleiterin! DANKE!!!
Ich bin zu der Einsicht gekommen: "Es gibt viel zu tun!"
Der Kurs hat meine Angst vor der Abschlussarbeit reduziert und den Respekt vor der Arbeit verstärkt.
Besonders viel haben mir die Übungen bzw. Anwendungen auf das eigene Thema gebracht bzw. die Besprechungen in der Gruppe. Es war sehr produktiv, die anderen in ihrem wissenschaftlichen Denkprozess zu erleben.
Ich kenne jetzt die grundsätzliche Herangehensweise an eine Abschlussarbeit, fühle mich jetzt sicherer, eine logische Struktur herauszuarbeiten und die passenden Methoden zu verwenden.
Sie geben tolle Tipps, um den 'Anfangsschock' zu überwinden. Ich habe jetzt eine deutlichere Strukturierung der notwendigen Arbeitsschritte gewonnen.
Mein Studium hat mir nie wissenschaftstheoretische und strukturelle Grundlagen vermittelt. Jetzt habe ich endlich Klarheit in der Unterscheidung von Theorie, Methoden, Empirie.
Vor dem ersten Kurs hatte ich noch kein Gerüst für meine Arbeit - jetzt am Ende des 2. Kurses steht mein Forschungskonzept bis einschließlich der Methoden der Datenanalyse ... Klasse!!!
Die Beispiele im Skript zu den verschiedenen Arten von Forschungsdesigns sind sehr hilfreich.
Besonders gut hat mir gefallen, dass die theoretischen Ansätze auf die konkreten Arbeiten übertragen wurden. Dadurch, dass unterschiedliche Arten von Arbeiten besprochen wurden (empirisch / nicht-empirisch) ist ein guter Überblick über das wissenschaftliche Arbeiten allgemein entstanden.

"Lesetechniken für die Wissenschaften"
Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, Leseziele zu setzen, auf sich selbst zu hören und ein eigenes Tempo zu finden.
Sie haben mir die Illusion geraubt, dass mich Schnelllesetechniken weiterbringen könnten - Danke!
Wenn ich komplizierte Texte nicht verstanden habe, dachte ich immer, dass ich nicht schlau genug bin. Jetzt habe ich endlich verstanden, dass das auch an den Texten liegen kann bzw. dass nicht alle veröffentlichten Texte verständlich geschrieben sein müssen!
Gut gefallen hat mir, dass die Dozentin die Techniken selbst ausprobiert und ihre Erfahrungen weitergibt.

"Wissenschaftliches Schreiben"
Gut fand ich die relativ leichten und überschaubaren Übungen und die gute bildliche Darstellung der Methoden.
Das Chaos in meinem Kopf ist erheblich kleiner geworden. Ich glaube verstanden zu haben, was wissenschaftliches Arbeiten ausmacht ...
Neben dem Überblick über die Techniken zum Strukturieren meines Themas habe ich im Austausch mit den Anderen schöne Anregungen erhalten.
Ich habe wieder Lust zu schreiben !!!!!
Sehr gelungen fand' ich das Zusammentragen von Fakten aus dem Kurs und die passende Verschriftlichung der Gedanken als Tafelbilder.
Besonders gut fand ich den hohen Reflexionsgrad im Kurs und dass ich viel schreiben musste.
Mir ist in den Übungen klar geworden: Es gibt keine allgemeingültige Lösung in Stilfragen.


zum Coaching & den Korrekturen



Alle Mühen haben sich gelohnt. Das Zittern und Bangen hat seit gestern eine Ende. Ein Ende ohne Schreck und voller Freude und Lust jetzt erst richtig tief einzusteigen. Die ...-Stiftung hat mich tatsächlich in die Promotionsförderung aufgenommen. Für all die Stunden und Gespräche möchte ich mich bei Ihnen von Herzen dolle Bedanken - MERCIE für Ihre Unterstützung.

Gestern erhielt ich die Beurteilung meiner Diplomarbeit und bin völlig 'aus dem Häuschen': Ich habe ein 'sehr gut' erhalten!!! Vielen herzlichen Dank für die intensiven und konzentrierten Beratungsstunden! Das gemeinsame Reflektieren und Ordnen mit Ihnen hat mir wieder Auftrieb gegeben. Begeistert bin ich darüber, dass gerade in der Auseinandersetzung mit einer fachfremden Person wichtige Sachverhalte besonders gut herausgefiltert werden konnten. Ich habe den Eindruck, dass unter fachgleichen Personen/Kommilitonen an dieser Stelle gar kein Austausch stattgefunden hätte: Geteilte, vermeintliche 'Selbstverständlichkeiten' hätten eher zu betriebsblindem Tappen im Ungeklärten geführt.

Ich freue mich, Ihnen meine erfolgreiche Disputation melden zu können und danke Ihnen nochmals herzlich für Ihre Unterstützung!

Mittlerweile habe ich beide Gutachten erhalten: übereinstimmend 1,3. Vielen Dank für Ihre stets freundliche, schnelle, professionelle und tolle Unterstützung. Freue mich riesig über das Ergebnis.

Herzlichen Dank für die intensive Zusammenarbeit, für die wertvolle Unterstützung, deine kreativen und intelligenten Anregungen und die aufmunternden Worte! All das hat mich immer wieder aus den Tiefs herausgeholt.

Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals herzlich für Ihre Unterstützung bei meiner Diplomarbeit bedanken. Die Arbeit wurde mit sehr gut bewertet. Ich bin froh, dass ich das Projekt Diplomarbeit nun beruhigt abschließen und mich auf meine Prüfungen vorbereiten kann.


Ein großes Dankeschön


von unserer Seite an all die Studentinnen und Doktoranden, die die Schreibwerkstatt mit ihren Fragen und Ideen zu dem gemacht haben, was sie ist. Und - vielen Dank für die aufrichtige Bestätigung unserer Arbeit!
Beate Richter & Natalia Dienes